Tempel in Bad Gögging


Kunstparkur - Tempel

in Neustadt an der Donau / Bad Gögging



Aus Eichenbalken hat Roger Rigorth einen "Tempel" errichtet. Doch der Tempel ist nicht mehr begehbar. Sein Säulenpaket ist nur noch ein leeres Symbol für den Vorposten eines maroden römischen Reichs, der Blick des 21. Jahrhunderts auf weit zurückliegende Kulturen. Dennoch funktioniert die Chiffre. Roger Rigorths Tempel markiert so etwas wie einen heiligen Bezirk inmitten der modernen Kuranlagen.



zurück zur Homepage von Bad Gögging


Zuletzt aktualisiert am 10.02.2017