Klangröhren am Klangweg in Riedenburg im Altmühltal


Wanderweg Klangweg in Riedenburg im Altmühltal Klangweg - ein hörbares Naturerlebnis

in Riedenburg im Naturpark Altmühltal



Der Riedenburger Klangweg bietet die Möglichkeit, die Natur klangvoll zu erleben und neu zu entdecken. Schülerinnen der Mädchenrealschule St. Anna schufen im Rahmen eines Schulprojektes ein Natur- und Klangerlebnis der besonderen Art. An verschiedenen Stationen kann man den Klängen der Natur lauschen oder mit Naturmaterialien aus der nahen Umgebung selbst Klänge erzeugen.

Wie klingt Natur? Oder vielleicht auch: Wie bringt man Natur zum Klingen?
Entdecken Sie bei einer Wanderung entlang des Main-Donau-Kanals hinauf zum Jachenhausener Berg einen der besonders artenreichen Kalkmagerrasen im Naturpark Altmühltal. Flora, Fauna, Geologie, Klima, die Landbewirtschaftung des Menschen - das alles hat hier eine ganz besondere Kulturlandschaft geprägt. Eingebettet in diese idyllische Lage können Sie die Schönheit von Natur und Landschaft erfahren, nicht nur mit den Sinnen des Sehens und Riechens, sondern vor allem auch durch das Hören, durch das Hinhören, das Hineinhören. Sie erfahren, dass man Neues entdeckt, wenn man die Alltagsgeräusche für eine Zeit zurücklässt und mit etwas Distanz von der Ruhe der Wacholderheide auf die Tallandschaft hinabschaut.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit den neuen Tönen, Geräuschen und Klängen, die Sie auf dieser Wanderung entdecken können.

  1. Hallröhre - Rufe in die Blechröhre hinein und entdecke den Klang, den du als Hall oder Echo wahrnimmst
  2. Lauschstation - die Geräusche der Natur werden durch die Lauschstation verstärkt und verändert. Horche an der niedrigeren Öffnung und nimm den Klang wahr
  3. Gebetsmühle - drehe an der Trommel und erzeuge damit einen mechanischen Klang. Womit ist die Gebetsmühle wohl gefüllt?
  4. Klangholzbank - mache es dir auf der Klangholzbank bequem und lausche der Natur. Klopfe mit dem Klöppel auf die Bank, dadurch entstehen Geräusche
  5. Klangbalance - laute Klänge entstehen durch Klöppel aus verschiedenen Materialien. Hörst du die Unterschiede beim Schlagen auf den Stahlträger?
  6. Rüttel-Schüttel-Bleche - schüttle oder rüttle das Donnerblech oder schlage mit der Faust darauf. Warum stehen sie wohl an der Straße?
  7. Mobile Station - bewege mit der Hand die jahreszeitlich wechselnden Elemente und lausche dem ruhigen, wohltuenden Klang
  8. Fließwippe - setze den Inhalt der Röhre durch Wippen in Bewegung und erzeuge damit mechanisch einen Klang
  9. Lauschstation - die Geräusche der Natur werden durch die Lauschstation verstärkt und verändert. Horche an der niedrigeren Öffnung und nimm den Klang wahr
  10. Wohlklang & Meditation - bewege das Seil und nimm den Wohlklang wahr, den die Klangschelle verursacht
  11. Summstein - halte deinen Kopf in eine der Öffnungen des Steines und nimm die Geräusche deines Körpers wahr
Wegdauer:insgesamt ca. 1,5 Std.
Schwierigkeitsgrad des Weges: Stationen 1 -   6 leicht
Stationen 7 - 11 mittel  
Wanderweg Klangweg in Riedenburg im Naturpark Altmühltal


zurück zur Homepage von Riedenburg im Naturpark Altmühltal


Zuletzt aktualisiert am 10.02.2017