Allosaurus in Eichstätt im Altmühltal


Saurier-Riesen und Saurier-Zwerge

in Eichstätt / Blumenberg im Naturpark Altmühltal



Im Schatten des Allosaurus

Ein flinker und furchterregender Gigant

Allosaurus, der in einer lebensgroßen Nachbildung vor Ihnen steht, war einer der größten fleischfressenden Saurier. Er wurde bis 12 m lang, 4,5 m hoch und bis 2 t schwer.
Einige Wissenschaftler halten ihn für einen Aasfresser, andere vertreten die Meinung, dass der auf zwei Beinen laufende Dino Geschwindigkeiten zwischen 25 und 45 km / h erreichen konnte. Der gewandte Jäger jagte vermutlich in Rudeln große Pflanzenfresser wie Apatosaurus und Stegosaurus. Allosaurus lebte in Nordamerika in einer offenen, trockenen Landschaft.


Jäger aus dem Jura

Im bayerischen Jura finden sich nur Saurier-Zwerge wie Juravenator. Der nur etwa 75 bis 80 cm lange Raubdinosaurier wurde 1998 bei einer Grabung des Jura-Museums im Steinbruch der Familie Stark in der Nähe des Sammlersteinbruchs, aber in etwas tiefer gelegenen und älteren Schichten gefunden. Jetzt kann er im Jura-Museum Eichstätt auf der Willibaldsburg besucht werden.
Juravenator, übersetzt Jurajäger, lebte wohl auf einer Insel mit reicher Vegetation nahe der Schamhaupter Wanne. Seine Nahrung bestand wahrscheinlich aus kleinen landbewohnenden Wirbeltieren wie Brückenechsen, Eidechsen, Landkrokodilen, Flugsauriern und Urvögeln.


Jung-Dino im Plattenkalk

Eng verwandt ist der Juravenator mit dem vor 150 Jahren im Solnhofer Plattenkalk von Jachenhausen gefundenen anderen Klein-Dino Compsognathus. Dieser liegt seit 1865 in der Paläontologischen Staatssammlung in München. Bemerkenswert ist der fossil erhaltene Mageninhalt, der aus den Resten einer kleinen Echse besteht. Compsognathus und Juravenator sind als Jungfossilien erhalten geblieben. Ausgewachsen hätten sie wohl eine Länge von etwa 1,5 m und mehr erreicht.



Steinbruch für Fossiliensammler
Kinderdorfstr.
85072 Eichstätt / Blumenberg



zurück zur Homepage von Eichstätt im Naturpark Altmühltal


Zuletzt aktualisiert am 10.02.2017