Schwarzer Milan in Riedenburg im Altmühltal


Falkenhof Schloß Rosenburg

in Riedenburg im Naturpark Altmühltal



Schwarzmilan (Milvus migrans)

Schwanz des dunkelbraunen Schwarzmilans nur schwach gegabelt und deutlich dunkel quergebändert. Flugbild von unten fast einheitlich schwarzbraun. Je nach Licht treten die hellen Felder der Hand hervor. Auf der Flügeloberseite bilden die helleren mittleren Deckfedern einen durch den dunklen Rücken unterbrochenen Halbmond, der beim Rotmilan durch die fast genauso hellen kleinen Flügeldecken, Schulter- und Rückenfedern nicht so auffällt. Eine Verwechslung mit dem Rotmilan ist durchaus möglich, doch dessen oberseits einfarbig rostroter und unterseits hellbrauner Schwanz ist eindeutiges Kennzeichen. Jungvögel hingegen sind schwerer unterscheidbar; gelegentlich kommt es auch zu Bastardierungen beider Arten.

Größe: 48-56 cm, Spannweite: 160-180 cm
Vorkommen: In der gemäßigten und heißen Alten Welt sehr weit verbreitet und häufig. In Europa haben Deutschland, Frankreich und die Schweiz sowie Rußland gute Bestände. Wassernähe liebend, aber nicht von ihr abhängig. Offene Waldlandschaften, Hangwälder. In vielen Gegenden außerhalb Europas Stadtbewohner. Zugvogel.
Nahrung: Fische, von der Wasseroberfläche gegriffen; Vögel, Aas, Kleinsäuger, organische Abfälle sowie Kleintiere jeglicher Art. Jagt im flachen Segelflug mit deutlich gewölbten Schwingen sowie zu Fuß in offenem Gelände.
Fortpflanzung: Baumbrüter in Wäldern. Beide Eltern bauen den Horst; die Nestmulde wirkt durch das Eintragen von Papier, Plastikteilen und Ähnlichem wie ein Müllhaufen. Gelege meist 2-3 (4) Eier, überwiegend vom Weibchen bebrütet. Brutdauer 28-32 Tage, Nestlingszeit 42-45 (52) Tage. Das Männchen bringt die Nahrung für Weibchen und Nestlinge herbei. Jungenführung weitere 40-50 Tage, wobei die Nahrung vor allem vom Männchen herbeigeschafft wird.



Öffnungszeiten:

25. März - 15. Oktober
täglich (außer Montag, ausgenommen Feiertag) 9.00 - 17.00 Uhr


Flugvorführungen:

täglich (außer Montag, ausgenommen Feiertag) um 11.00 und 15.00 Uhr



Falkenhof Schloß Rosenburg
Schlossweg 7
93339 Riedenburg
Tel.Nr.: 09442/2752
Fax.Nr.: 09442/3287



zurück zur Homepage des Falkenhofes Rosenburg in Riedenburg im Naturpark Altmühltal


Zuletzt aktualisiert am 10.02.2017