Uhu in Riedenburg im Altmühltal


Falkenhof Schloß Rosenburg

in Riedenburg im Naturpark Altmühltal



Uhu (Bubo bubo)

Mit Abstand unsere größte Eule, adlergroß, mit großen, abstehenden Federohren. Große, orangefarbene Augen, Schnabel bleifarben, darunter ein weißer "Bart". Oberseits rotbraun, dunkelbraun gefleckt; unterseits gelbbraun, mit großen dunkelbraunen Längsflecken auf der Brust, die auf dem Bauch deutlich schmaler werden.

Größe Männchen: 63-68 cm
Größe Weibchen: 67-73 cm, Spannweite: bis zu 170 cm
Vorkommen: Von Norwegen, Spanien, Marokko an ostwärts bis Korea und Sachalin, südlich bis zum Sudan und der Südspitze Indiens. In Mitteleuropa brüten heute höchstens 2400 Paare, davon in Deutschland etwa 450, in der Schweiz rund 120, in Osterreich über 320 Paare. Standvogel. Jungvögel zerstreuen sich, maximal bis 60 km vom Geburtsort entfernt.
Nahrung: Der Tagesbedarf liegt trotz seiner Größe bei nur 230 g, im Herbst zum Winterfett-Anlegen rund 300 g. Da der Magen maximal nur rund 130 g Nahrung faßt, muß sich der Uhu im Tagesverlauf 2-bis 3-mal den Magen füllen. Hauptnahrung sind vom Gewicht her Hasen, Kaninchen, Igel und Krähen, von der Menge her aber die Feldmaus mit 2 Dritteln der Beutetiere. Vögel machen etwa 15 % aus, davon sind 1 Drittel Krähenvögel und über 22 % Greifvögel und Eulen! Den Uhu selbst können hingegen nur Seeadler und Steinadler erbeuten.
Fortpflanzung: Wo es Felsen oder Steinbrüche gibt, steht der Horst in Wandhöhlen oder auf überdachten Simsen; im Flachland brütet er am Boden oder in alten Greifvogel- und Fischreiherhorsten. Wichtig sind dabei ungestörter Anflug und gute Sicht sowie bei Felsenhorsten Rückendeckung. Sehr ortstreu. Gelege 2-3(5) Eier. Brutdauer 31-36 Tage. Das Weibchen brütet und hudert die Jungen. Bei Bodenbruten verlassen die Jungen nach 22-25 Tagen, sonst nach 28-35 Tagen den Horst. Flugfähig mit 8-9 Wochen. Die Eltern bringen den Jungen 20-26 Wochen die Beute. Brut nicht alljährlich: In Schweden sind es etwa 1 Drittel von den 400 ein Revier besitzenden Paaren, die eine Brutpause einlegen.



Öffnungszeiten:

25. März - 15. Oktober
täglich (außer Montag, ausgenommen Feiertag) 9.00 - 17.00 Uhr


Flugvorführungen:

täglich (außer Montag, ausgenommen Feiertag) um 11.00 und 15.00 Uhr



Falkenhof Schloß Rosenburg
Schlossweg 7
93339 Riedenburg
Tel.Nr.: 09442/2752
Fax.Nr.: 09442/3287



zurück zur Homepage des Falkenhofes Rosenburg in Riedenburg im Naturpark Altmühltal


Zuletzt aktualisiert am 10.02.2017